Bustraining

Auch in diesem Jahr erhielten die 1. und 2. Klassen wieder ein Sicherheitstraining durch die Polizei, das von Verkehrserzieher Herrn Englert durchgeführt wurde. Hierzu war auch ein Schulbus der Firma Grammelsberger vor Ort.

Zuerst besprach Herr Englert mit den Kindern Gefahren auf dem Schulweg und beim Überqueren der Straße.

Anschließend wurde das richtige Verhalten an der Bushaltestelle geübt. Herr Englert demonstrierte mit Kanister „Seppi“, was passiert, wenn dieser zu nah am Bordstein wartet.

Beim Einsteigen in den Bus stoppte Herr Englert, ob es schneller geht, wenn alle sich in den Bus drängeln oder nacheinander einsteigen.

Im Bus wies Herr Englert darauf hin, dass alle sich zunächst anschnallen und immer ruhig auf den Plätzen sitzen bleiben, um den Busfahrer nicht zu stören. Mit Kanister „Seppi“ erlebten die Schüler wiederum, was passiert, wenn man im Bus steht und sich nicht festhält.

Eindringlich machte Herr Englert den Kindern nach dem Aussteigen klar, dass der Busfahrer oder andere Autofahrer sie nicht sehen können, wenn sie direkt vor bzw. hinter dem Bus die Straße überqueren.

Herzlichen Dank an Herrn Englert und das Busunternehmen Grammelsberger!