Spende Ukraine

Betroffen von den Geschehnissen in der Ukraine kam auch bei den Kindern der Grundschule Schönau der Wunsch auf, zu helfen. Schnell war die Idee geboren, einen Kuchenverkauf zu organisieren. Jede der vier Klassen war einmal in der Woche für den Verkauf verantwortlich. Fleißig wurde mit Hilfe der Eltern gebacken. So gab es verschiedene Kuchen, Muffins, Donuts und Quarkbällchen, die sich die Kinder schmecken ließen. Ein stattlicher Betrag von 850 Euro konnte so erreicht werden. Zur Spendenübergabe kam Pfarrer Richard Simon aus der Pfarrei Winzer an die Grundschule. Pfarrer Simon organisiert Hilfstransporte für die Ukraine. Bei seinem Besuch in Schönau erklärte er den Kindern genau, wofür ihre Spende verwendet wird und bedankte sich sehr herzlich für ihren Einsatz. Rektorin Michaela Wimmer lobte ihrerseits die tolle Idee der Kinder und bedankte sich für die Mithilfe der Eltern stellvertretend bei der Elternbeiratsvorsitzenden Claudia Altenbeck. Bei dieser Aktion stellten die Kinder fest, dass es Spaß macht, zu helfen, besonders dann, wenn man selber dabei einen Genuss hat.

Von links: Rektorin Michaela Wimmer, Pfarrer Richard Simon, Elternbeiratsvorsitzende Claudia Altenbeck, Kinder der 3. Klasse