Elternabend

Locker bleiben!

Elternabend an der Grundschule Schönau , Thema „Gesundheitsförderung“

Auf Einladung des Elternbeirats kam die Referentin Christine Praxl an die Grundschule Schönau. Die Apothekerin hatte aus ihrer Vortragsreihe ein Angebot zum Thema „Locker bleiben“ für interessierte Eltern dabei.

P1040212

Der erste Teil des Vortrags beinhaltete das Thema „Stress“. Die Zuhörer erfuhren, was Stress überhaupt für unser Gehirn und unseren Körper bedeutet, welche Stressoren (Auslöser) es gibt und wie man damit umgehen kann. Beruhigend zu erfahren war, dass Stress nicht immer negativ sein muss. Positiver Stress kann sogar leistungssteigernd sein und zu Lernerfolgen führen. Anhand von konkreten Beispielen legte Frau Praxl dar, wie man mit negativem Stress umgehen sollte und zeigte Strategien auf, wie man diesen mit Kindern bewältigen kann.

P1040208

Ein stressauslösender Faktor für Grundschulkinder ist sicherlich das Thema „Leistung“. Von den Kindern wird in der Schule, vor allem wenn es in der vierten Klasse um das Thema Übertritt geht, jede Menge abverlangt. Lehrer, Eltern oder auch die Kinder selbst setzen sich vor Proben unter Druck. Kinder reagieren auf Leistungsdruck unterschiedlich- unter anderem mit körperlichen Symptomen wie Kopfweh oder Bauchschmerzen.

„Auf Leistung getrimmt“ war der zweite Teil des Vortrages überschrieben. Frau Praxl ging auf verschiedene Möglichkeiten ein, wie man mit ausgewogener Ernährung und gegebenenfalls Nahrungsergänzungsmitteln eine optimale Grundlage schafft, um leistungsfähig zu sein. Wie nimmt man Kindern den Leistungsdruck? Dazu sollte man die Grenzen der Kinder akzeptieren und die Zuneigung nicht von schulischen Noten abhängig machen. Erfolgserlebnisse tun den Kindern gut. Zudem sollte man Freizeitstress vermeiden, viele Kinder haben am Nachmittag sehr Aktivitäten und Verpflichtungen und nur noch wenig Zeit zum Spielen.

Im dritten Teil des Vortrags ging es um Hausmittel, die eine Alternative zu Medikamenten darstellen können. Die Referentin ging auf alt überlieferte Möglichkeiten wie Wickel, Fußbäder oder Vollbäder ein. Dabei erläuterte sie genau, wie man sich bei beispielsweise bei Erkältungskrankheiten, Magen-Darm Infektionen oder Insektenstichen mit einfachen Mitteln selbst Erleichterung verschaffen kann.

Die Elternbeiratsvorsitzende Anita Maier bedankte sich am Ende für die interessanten Ausführungen. Am Ende standen die Teilnehmer noch bei einem Gläschen Sekt zusammen und unterhielten sich angeregt über die Inhalte des Vortrages und tauschten ihre Erfahrungen dazu aus.

P1040213

(Sonja Baumgartner)