Schulbustraining

Am Donnerstag, den 14. 09. 17 fand für die 1. und 2. Klasse ein Schulbustraining statt.

Verkehrserzieher Herr Englert von der Polizei begrüßte zunächst die Schüler der 1. Jahrgangsstufe in der Aula. Er machte den Kindern klar, dass es sehr wichtig ist, dass man auf der Straße gut gesehen wird. Mit der gelben Sicherheitsweste vom ADAC und der roten DEKRA Kappe wird man von den Autofahrern sofort erkannt. Deshalb sollen die Kinder diese Kleidungsstücke unbedingt täglich tragen. Außerdem wies Herr Englert darauf hin, dass die Schüler entweder den Gehweg benützen oder auf der linken Straßenseite gehen sollen.

CIMG1745

Nachdem auch Herr Keneder mit dem Bus vor der Schule ankam, konnte Herr Englert sehr anschaulich erklären, wie man sich beim Busfahren verhält:

- An der Haltestelle Abstand zur Fahrbahn halten, nicht drängeln, Schultasche tragen

- Im Bus angurten oder gut festhalten, nicht schreien

- Beim Aussteigen warten bis der Bus steht, nicht drängeln, erst über die Straße gehen, wenn der Bus weg ist

Zur Verdeutlichung durften die Kinder zuerst in den Bus drängeln und dann der Reihe nach einsteigen. Dabei wurde auf die Uhr geschaut und festgestellt, dass es ohne Drängeln deutlich schneller und sicherer geht. Ebenso konnte auf einer kurzen Rundfahrt festgestellt werden, was bei einer Bremsung passiert, wenn man im Bus steht und sich nicht gut festhält. Ein Kanister, der „Seppi“, wurde nach vorne geschleudert. Nach dem Aussteigen wurde noch eindringlich darauf hingewiesen, dass der Busfahrer die Kinder nicht sehen kann, wenn sie zu nahe am Bus stehen.

CIMG1750  CIMG1751

Nachdem sich die Kinder der 1. Klasse verabschiedet hatten, durften die Kinder der 2. Klasse ebenso das richtige Verhalten noch einmal auffrischen und vertiefen.

Vielen Dank an Herrn Englert und Herrn Keneder!

CIMG1756